Bad Wiessee

Bad Wiessee ist ein beschaulicher Ferienort am Westufer des Tegernsees, der auf eine jahrhundertealte Tradition als Kurort und Wellnessoase zurückblickt. Auch heute zählen die in ganz Deutschland einzigartigen Jodschwefelquellen des Ortes noch zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Tegernsees - die heilsame Wirkung des Quellwassers kann nicht nur von Kurgästen, sondern auch von Urlaubern und Touristen erprobt und genossen werden. Beim anschließenden entspannten Bummel entlang der Strandpromenade lassen sich die idyllische Atmosphäre und echt bayerische Heimeligkeit Bad Wiessees in vollen Zügen genießen.

Bad Wiessee präsentiert sich als ebenso idyllisches wie abwechslungsreiches Städtchen. Unter den Sehenswürdigkeiten des Ortes finden sich passende Unterhaltungsangebote für die ganze Familie: Ob im Aquadome - Deutschlands größtem Süßwasseraquarium - bei Bootsrundfahrten rund um den Tegernsee oder bei einem Ausflug in den Duft- und Tastgarten, der Jung und Alt gleichermaßen zum spielerischen Entdecken einlädt: In Bad Wiessee kommt garantiert keine Langeweile auf. Auch bei der Abendgestaltung hat die Stadt so Einiges zu bieten: So befindet sich hier zum Beispiel die bis dato modernste Spielbank Deutschlands. Das stilvolle Casino mit herrlichem Panoramablick und exzellentem Restaurant gehört seit über 60 Jahren fest zum Stadtbild Bad Wiessees und lädt auch all jene auf einen Schnupperrundgang ein, die nicht vorhaben, ihr Glück im Spiel zu versuchen.

Wer gemeinsam mit seiner Familie an den Tegernsee gereist ist und sich an den warmen Sommertagen eine kleine Erfrischung gönnen möchte, der ist schließlich im Strandbad und Badepark von Bad Wiessee genau an der richtigen Adresse. Mit einer großen Auswahl an Wasserrutschen, einer finnischen Sauna, Whirlpools und einem kleinen Wasserfall können Groß wie Klein hier vergnügliche Stunden im kühlen Nass verbringen.