Weißachau Erlebnispfad

Der Weißachau Erlebnispfad ist ein rund 2 Kilometer langer Naturlehrpfad für Kinder und Erwachsene, der sich zwischen den Orten Kreuth und Rottach-Egern am Tegernsee erstreckt. Seinen Namen erhielt der Wanderweg vom Bach Weißach, dessen Verlauf als natürlicher Wegweiser für den Erlebnispfad dient - die Strecke führt dabei an beiden Uferseiten der Weißach entlang. Der Erlebnispfad ist bewusst entlang leichten Terrains gebaut worden, der die Strecke problemlos auch mit dem Kinderwagen befahrbar macht. So müssen nicht einmal die Kleinsten zuhause bleiben - einem Familienausflug im Urlaub steht also nichts mehr im Wege.

Der Weißachau Erlebnispfad hält über ein Dutzend Erlebnisstationen für Groß und Klein parat, an denen der eigene Entdeckergeist erprobt und viel Neues und Interessantes über die Flora und Fauna des Tegernseer Tals gelernt werden können. Für Erwachsene ist der Besuch des Weißachau Erlebnispfades dabei mindestens genauso spannend, wie für ihre Kinder. Beispielthemen sind die Weidewirtschaft und Geologie des Tegernseer Tals, die Bäume und Sträucher des Auwalds und die Besonderheiten der Weißach. Interaktiv geht es nicht nur an Stationen wie "Was kann der Auwald?" und "Wald ist nicht gleich Wald" zu, sondern auch bei den Haltepunkten, die der Tierwelt der Region gewidmet sind – von Begegnungen mit einem Ameisenhaufen über Informationen zu Süßwasserfischen bis hin zu Übungen im Erkennen von Vogelgesängen ist hier alles dabei. Sollte am Ende des Erlebnispfades noch genügend Energie übrig sein, so können sich Kinder und Jugendliche am Wald-, Wasser- und Kletterspielplatz austoben. Der gesamte Wanderweg wird optisch von "Kreuthi", dem Maskottchen des Erlebnispfads Weißachau, begleitet.