Tegernseer Höhenweg

Der Tegernseer Höhenweg ist eine Wanderroute einfachen Schwierigkeitsgrades, die von Gmund am nördlichen Ende des Tegernsees nach Tegernsee Stadt im Südosten führt. Auf einer Länge von rund 7 Kilometern lässt sich hier das malerische Ostufer des Tegernsees erkunden, das so manchen herrlichen Panoramablick über den See und die umliegende Landschaft parat hält.

Da es sich beim Tegernseer Höhenweg nicht um einen Rund-, sondern um einen Zielwanderweg handelt, kann die Route sowohl in Gmund als auch an der Tegernseer Strandpromenade begonnen werden. Insgesamt dauert die Wanderung etwa 2 Stunden und überwindet dabei rund 150 Höhenmeter – dank des leichten Terrains und der gut ausgeschilderten Wanderwege ist die Strecke also trotz ihrer Länge auch problemlos für Kinder und ältere Personen geeignet. Ob bei gemütlichem Spazierschritt oder geübtem Sportlertempo – schöne Ausblicke lassen sich hier unabhängig vom Fitnessgrad genießen. Der Tegernseer Höhenweg führt überwiegend über Wald- und Wiesenwege und stellt keine besonderen Herausforderungen an das Equipment seiner Besucher.

Wer die Wanderung in Gmund beginnt, der kann sich im Tegernseer Bräustüberl mit einer frischen Maß und anderen einheimischen Delikatessen für die getane Arbeit belohnen. Sollten Zeit oder Muse dann nicht mehr für den Fußmarsch zurück reichen, so bieten sich sowohl in Gmund als auch in Tegernsee Stadt verschiedene Alternativen für den Rückweg an: Wer es eilig hat, der ist mit Bus oder Bahn schnell wieder an seinem Ausgangsort angekommen; die Fahrt mit der Tegernseer Schifffahrtgesellschaft hingegen dauert zwar ein wenig länger, verspricht dafür aber eine ähnlich panoramahafte Rückreise, wie es die Wanderung auf dem Tegernseer Höhenweg war.